Donnerstag, 22. August 2019
Hilfe über den Notruf 112
 

eiko_icon Großübung: Gebäudebrand und Verkehrsunfall in Jaderberg

Brandeinsatz
Zugriffe 161
Einsatzort Details

Vareler Straße 40, Jaderberg
Datum 12.06.2019
Alarmierungszeit 19:00 Uhr
Einsatzende 20:45 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 45 Min.
Alarmierungsart DME + Sirene
Einsatzleiter stellv. Ortsbrandmeister
Mannschaftsstärke 100
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Schweiburg
Freiwillige Feuerwehr Jade
Freiwillige Feuerwehr Jaderberg
Freiwillige Feuerwehr Südbollenhagen
Rettungsdienst
Technisches Hilfswerk
    Feldküche Kreisfeuerwehr Wesermarsch
      Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug 10/6  Tanklöschfahrzeug 16/24-Tr  Einsatzleitwagen  Hilfeleistungslöschfahrzeug 10/6  Gerätewagen-Schlauch  Mannschaftstransportfahrzeug  Hilfeleistungslöschfahrzeug 10/6  Tanklöschfahrzeug 3000  Einsatzleitwagen 1  First Responder  Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser  Mannschaftstransportfahrzeug  Rettungstransportwagen  Notarzteinsatzfahrzeug
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Jaderberg - Am Mittwochabend um 19:01 Uhr wurden die vier Ortsfeuerwehren der Gemeinde Jade sowie die First Responder Gruppe zu einer geheimen realitätsnahen Großübung in die Vareler Straße nach Jaderberg gerufen. Das Einsatzstichwort hieß "Gebäudebrand groß in Jaderberg, Vareler Straße, MANV10". Außerdem lag unmittelbar vor dem Gebäude ein PKW auf dem Dach, worin Insassen sich befanden und eingeklemmt waren.

      Anschließend wurden weitere Rettungskräfte, wie zahlreiche Rettungstransportwagen und Notarzteinsatzfahrzeuge mit deren Helfern alamiert.

      Die Rettungskräfte hatten somit alle Hand voll zu tun und mussten mit zahlreichen ausgerüsteten Atemschutzgeräteträgern den Brandeinsatz mit starker Rauchentwicklung, wozu ein Nebelgerät eingesetzt wurde, bekämpfen und verletzte Personen aus dem Gebäude retten.

      Die andere Aufgabe für die Feuerwehren bestand darin, die verunfallten Insassen aus dem PKW zu befreien, welches sich wiederum als sehr schwierig darstelle, da das Fahrzeug auf dem Dach lag. Die Rettungskräfte führten sofort Rettungsmaßnahmen durch und stabilisierten das Fahrzeug mit unterbauten Hölzern am Fahrzeug und befreiten den eingeklemmten Fahrer mit Hilfe der Rettungsschere und dem Spreizer.

      Alle verletzten Personen aus dem Gebäude und aus dem PKW wurden gerettet und dem Rettungsdienst bzw. der First Responder Gruppe übergeben, welche die verletzten Personen betreuten und Versorgungsmaßnahmen durchführten.

      Am Ende der Übung gab es für alle Rettungskräfte eine Versorung von der Feldküche der Kreisfeuerwehr Wesermarsch. In diesem Zuge gab es ein Resümee vom Gemeindebrandmeister der Gemeinde Jade, dem Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Jaderberg sowie dem Leiter der First Responder Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Jaderberg, die die Großübung ausgearbeitet hatten. Sie zeigten sich stets zufrieden mit der abgearbeiteten Großübung aller Rettungskräfte.

      u.a. eingesetzte Ausrüstung
      • Wärmebildkamera
      • Rettungssatz
      • Tragkraftspritze (PFPN)
      • Funkgerät(e)
      • Atemschutz
      • Überdruck Belüftungsgerät
      • Schlauch
      • Spine-Board
       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       
       
      www.feuerwehr-schweiburg.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, stimmen Sie der Nutzung bitte zu.