Mittwoch, 30. September 2020
Hilfe über den Notruf 112
 

eiko_icon Großtierrettung am Watt

Tierrettung
Zugriffe 131
Einsatzort Details

Campingplatz Sehestedt
Datum 02.08.2020
Alarmierungszeit 17:30 Uhr
Einsatzende 19:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 0 Min.
Alarmierungsart DME + Sirene
Einsatzführer Gruppenführer; Zugführer
Einsatzleiter Ortsbrandmeister
Mannschaftsstärke 18
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Schweiburg
Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug 10/6  Tanklöschfahrzeug 16/24-Tr  Einsatzleitwagen
Tierrettung

Einsatzbericht

Die Stützpunktfeuerwehr Schweiburg (FF) wurde am Sonntag gegen 17:30 Uhr durch die Großleitstelle Oldenburger Land (GOL) nach Sehestedt alarmiert. im Deichvorland nahe des Campingplatzes und des ehemaligen Strandbades sollten mehrere Rinder im Watt feststecken. Beim Eintreffen der FF an der Einsatzstelle konnten zwei Rinder in einem etwas tieferen sog. Priel vorgefunden werden, welche dort von alleine nicht mehr heraus kamen. Erste Schätzungen gingen dann von einem Gewicht der Tiere von ca. 400 bzw. 600/700 kg aus. Das leichtere der beiden Rinder konnte dann mit einer Schlinge und Muskelkraft aus dem Graben gezogen werden, das zweiten Rind war dafür allerdings zu wuchtig. Anhand der Ohrmarken wurde über die GOL der Besitzer ausfindig gemacht und durch die Feuerwehr über die Situation informiert. Der Besitzer hat dann einen befreundeten Landwirt aus Norderschweiburg benachrichtigt. Somit konnte dann auch das zweite Rind mit Hilfe eines Frontladers aus dem Priel befreit werden. Aufgrund der grabenseitig fehlenden Absicherung der Weide (Pfähle vorhanden, jedoch kein Draht), mussten sich einige Kameraden der FF auch noch als "Rinderhirte" beweisen und aufpassen dass die Rinder nach der Befreiung nicht stiften gehen.

 
 
www.feuerwehr-schweiburg.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, stimmen Sie der Nutzung bitte zu.