Dienstag, 19. Januar 2021
Hilfe über den Notruf 112

Weihnachtsbaumsammlung

Aufgrund der von der Bundes- und Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronaviruses musste unsere Jugendfeuerwehr schweren Herzens die traditionelle Weihnachtsbaumsammlung zu beginn des Jahres absagen. Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen gehofft, dass es eine Lockerung der Kontaktbeschränkung geben würde, aber nach der beschlossenen Verschärfung zum 11.01.2021 konnte eine Corona-konforme Sammlung nicht durchgeführt werden. Wie aus der Nordwest Zeitung zu entnehmen war, haben sich einige Gewerbebetriebe in der Gemeinde gefunden, einen Ersatz ins Leben zu rufen und die freiwilligen Spenden der Bürger der Jugendfeuerwehr zugute kommen zu lassen.

Die Verantwortlichen hoffen dass sich die aktuelle Lage bis zum Jahreswechsel 2021/2022 soweit normalisiert hat, damit die Sammlung wieder in gewohnter Form stattfinden kann.

Die Jugendfeuerwehr dankt allen Bürgern der Gemeinde Jade für die Unterstützung in den vergangenen Jahren und bitte zeitgleich um Verständnis für die diesjährige Absage.

Weihnachtsmann beschenkt Kameraden

Das für Feuerwehr Verhältnisse chaotische Jahr 2020 neigt sich dem Ende, aber kurz vor dem Fest, kam der "Weihnachtsmann" in Person des Ortsbrandmeisters Jörg Schröder noch mit ein paar Überraschungen ins Feuerwehrhaus. Da in diesem Jahr neben fast allen Diensten, Veranstaltungen und Festen auch die jährlich Jahresabschluss-, bzw. Weihnachtsfeier der Coronapandemie und deren Kontaktbeschränkungen zum Opfer gefallen ist, wurden die aktiven Kameraden, sowie die Kameraden der Altersabteilung der Stützpunktfeuerwehr mit einem Dankesschreiben, einem Schokoladen Weihnachtsmann und einem kleinen Präsent überrascht. Die Freude bei den Beschenkten war natürlich groß.

Trotz des schwierigen Jahres für alle möchten sich die Kameraden der Feuerwehr Schweiburg bei den Bürger für das Verständnis bei den Absagen z. B. des Osterfeuers und für die Unterstützung z. B. durch Mitgliedschaft im Förderverein aber auch sonstige Unterstützungen ganz herzlich bedanken.

Bleiben Sie alle gesund und haben ein ruhiges und schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie.

Atemschutzübung

Am Montag, den 03. August fand ein, vom Atemschutzwart Marius Meinardus organisierter Zusatzdienst ausschließlich für Atemschutzgeräteträger (AGT) statt. Aufgrund der derzeit noch geltenden Beschränkungen hinsichtlich der COVID-19 Pandemie und der daraus resultierenden anhaltenden Schließung der Atemschutz-Übungsstrecke an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Brake und der Pflicht zur Ableistung einer sog. Belastungsübung nach Feuerwehr Dienstvorschrift (FwDv 7) mussten sich die Feuerwehren eigene Übungen ausdenken. Vorgabe gemäß FwDv 7 ist eine Belastung mit 80 kJ Leistung, diese Leistung entspricht in etwa der Energie, die der Körper aus dem Verzehr von 100 g Bananen gewinnen kann.Unser Bild zeigt die Atemschutzgeräteträger zusammen mit den Gruppenführern, Zugführer und Ortsbrandmeister sowie seinem Stellvertreter vor dem Wechselladerfahrzeug der FTZ.

Weiterlesen

CO macht KO - Initiative gegen Kohlenmonoxid-Vergiftungen

Pünktlich zum Beginn der Winterzeit und dem damit verbundenen Beginn der Heizperiode macht die "Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen" (www.co-macht-ko.de) auf die Gefahren durch Kohlenmonoxid aufmerksam. Auch wir als örtliche Feuerwehr unterstützen die Initiative mit der Veröffentlichung der Inhalte auf unserer Webseite und auf unserem Twitter Account.

Weiterlesen

Ausbildungsdienste wieder aufgenommen

Nach einem mehrwöchigen "Lockdown" in dem wir als Feuerwehr nur Einsätze und absolut notwendige, da einsatzrelevante, Arbeiten verrichten durften, können wir nun seit dieser Woche auch wieder zu unserem Ausbildungsdienst zurückkehren. Die Gestaltung der Dienste ist aber eng an die Corona Richtlinien und an sehr hohe Hygienevorschriften geknüpft. So dürfen auch wir als Feuerwehr bisher nur in Kleingruppen unseren Dienst versehen und müssen somit unsere Kameraden in verschiedene Gruppen aufteilen. Das geschieht auch vor allem aus dem Grund, damit sich eine mögliche Corona Infektion innerhalb unserer Feuerwehr nicht auf unsere Einsatzbereitschaft auswirken kann.

Das nach außen sichtbarste Zeichen unserer Hygienevorschriften ist allerdings, dass alle Kameraden während des gesamten Dienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und soweit es die Tätigkeiten zulassen auch immer einen Abstand von mindestens 1,5 - 2 Meter zueinander halten. Also wundern Sie sich nicht, wenn Sie in nächster Zukunft unsere Einsatzfahrzeuge und unsere Kameraden auch wieder am Dienstag Abend sehen und die Kameraden dann mit einer Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs sind.

Auch wenn in Niedersachsen die Richtlinien immer weiter gelockert werden, wünschen wir Ihnen und natürlich uns allen, dass Sie und wir gesundbleiben und unseren Dienst zum Schutz von Ihnen weiterhin durchführen können.

Ihre

Freiwillige Feuerwehr Schweiburg

Vorschau Dienstplan

keine Termine vorhanden

Vergangene Einsätze

Brandeinsatz
Motorbrand an einem PKW
13.01.2021 um 15:57 Uhr
Bundesstr., Diekmannshausen
weiterlesen
Brandeinsatz
Wohnungsbrand mit ...
25.12.2020 um 07:49 Uhr
Blumenstraße 7, Schweiburg
weiterlesen
www.feuerwehr-schweiburg.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, stimmen Sie der Nutzung bitte zu.