Samstag, 25. Mai 2019
Hilfe über den Notruf 112
 

eiko_icon Brennt Kälberstall

Brandeinsatz
Zugriffe 112
Einsatzort Details

Reitlanderzoll 14, Stadland
Datum 27.01.2019
Alarmierungszeit 00:45 Uhr
Einsatzende 02:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 45 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger
Einsatzführer Gruppenführer; Zugführer
Einsatzleiter Ortsbrandmeister
Mannschaftsstärke 25
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Schweiburg
Rettungsdienst
Polizei
Freiwillige Feuerwehr Schwei
    Freiwillige Feuerwehr Reitland
      Freiwillige Feuerwehr Seefeld
        Freiwillige Feuerwehr Stollhamm
          Freiwillige Feuerwehr Nordenham
            Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug 10/6  Tanklöschfahrzeug 16/24-Tr  Einsatzleitwagen  Lichtmastanhänger  Rettungstransportwagen  Polizei

            Einsatzbericht

            Kurz nach Mitternacht am 27.01.2019 wurden die Feuerwehren Seefeld, Reitland, Stollham, Schweiburg und die Drehleiter Nordenham zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einem Feuer in einem Kälberstall alarmiert. Das Feuer wurde von einem Autofahrer gemeldet, aufgrund der georeferenzierten Alarmierung der Großleitstelle Oldenburger Land wurden außer den zuständigen Feuerwehren aus der Gemeinde Standland ebenfalls die nächstgelegenen Wehren Stollham und Schweiburg alarmiert. In dem ca, 20x10 m großen Stall war aus unbekannter Ursache ein Feuer entstanden. Neben den beiden Kälbern waren dort auch einige landwirtschaftliche Gerätschaften untergebracht. Von den beiden Kälbern konnte leider nur eins lebend gerettet werden, das andere ist leider dem Feuer zum Opfer gefallen. Glücklicherweise wurde das Feuer noch in der Entstehungsphase entdeckt und durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Totalverlust verhindert werden.

            Zur Schadenshöhe und Ursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

             
            www.feuerwehr-schweiburg.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, stimmen Sie der Nutzung bitte zu.